Kontakt

Juni 2023 – Erst prüfen, dann starten!

Für alle, die demnächst ins Ausland fahren oder fliegen möchten, haben wir hilfreiche Tipps zum Thema Urlaub und Zahngesundheit zusammengestellt.

Reiseapotheke ergänzen

Ergänzen Sie Ihre Reiseapotheke um Medikamente und Artikel für Zahnnotfälle. Dazu gehören beispielsweise Schmerztabletten und gegebenenfalls eine Zahnrettungsbox (siehe unten). Prothesenträger, die häufig reisen, können sich zudem eine Ersatzprothese anfertigen lassen.

Rechtzeitig Kontrolltermin vereinbaren

Auch wenn Sie keine Schmerzen oder andere Zahnprobleme haben: Lassen Sie Ihre Zähne vor dem Urlaub von uns kontrollieren. Bitte denken Sie dabei an eine rechtzeitige Terminvereinbarung, damit eine eventuell nötige Behandlung noch vor der Reise abgeschlossen werden kann.

Zahnarztbesuch im Urlaub

Informieren Sie sich vorab, wie es um die zahnärztliche Versorgung am Urlaubsziel bestellt ist. Wenn Sie vor Ort einen Zahnarzt aufsuchen, erkundigen Sie sich am besten vor der Behandlung nach den zu erwartenden Kosten. Rechnungen müssen in aller Regel bar gezahlt werden. Die Erstattung durch Ihre Krankenkasse oder -versicherung erfolgt nicht in jedem Fall. Fragen Sie bei Ihrer Kasse bzw. Versicherung nach, wie der Versicherungsschutz in Ihrem Urlaubsland aussieht.

Wichtig: Lassen Sie sich vom behandelnden Zahnarzt vor Ort eine Quittung geben (auf Deutsch ausgestellt, zumindest aber auf Englisch).

Erste Hilfe bei Zahnschmerzen im Urlaub

  • Nehmen Sie bei anhaltenden Schmerzen ein leichtes Schmerzmittel.
  • Verzichten Sie auf Kaffee, Zigaretten, Alkohol und zu viel Wärme (Sonnenbaden), da dies die Beschwerden verstärken kann.
  • Bei Schwellungen helfen kühlende Umschläge, Kühlpads bzw. Kühlkissen.

Tipps für Zahnunfälle / Zahnrettungsbox

Ist bei einem Unfall ein Zahn ausgeschlagen worden oder ein Zahnstück abgebrochen? In jedem Fall sollten Sie schnell einen Zahnarzt aufsuchen. Je eher der Zahn wiedereingesetzt bzw. zusammengefügt wird, desto höher sind die Heilungschancen. Fassen Sie einen ausgeschlagenen Zahn nur an der Krone, nicht an der Wurzel an. Sonst könnte die empfindliche Wurzelhaut beschädigt werden.

Für die fachgerechte Aufbewahrung bis zum Zahnarztbesuch empfiehlt sich eine Zahnrettungsbox. Die enthaltene Nährlösung verhindert ein Austrocknen und ermöglicht das Überleben der Zellen an der Wurzeloberfläche über mehrere Stunden. Zahnrettungsboxen gibt es in jeder Apotheke.

Wir wünschen Ihnen einen schönen, erholsamen Urlaub!

 

Zur nächsten News dieses Monats: Strahlende Sonne, strahlendes Lächeln